Naftalan

  1. Naftalan
  2. Die legende von naftalan

Die legende von naftalan

Die legende von naftalan

Es war einmal auf der berühmten Seidenstraße, da zog eine Karawane voran. Auf diesem beschwerlichen Weg brach ein Kamel vor Krankheit und Anstrengung zusammen.  

Nicht wissend, wie sie ihm helfen können, ließen es die Händler zurück, damit es seine letzten Tage im Schatten einer Wüstenoase am Ufer eines großen, dunklen Sees verbringt. Unsicher auf den Beinen rutschte das Kamel aus und tauchte seinen müden Körper in den dunklen See.

Monate später, als die Karawane auf demselben Weg zurückkehrte, traf sie auf das Kamel, gesund und sorglos im Schatten der Oase. Die schlauen Händler verstanden schnell, dass das kranke Kamel vom dunklen See geheilt wurde.

Sie nahmen die schwarze Flüssigkeiten mit, dieses neu entdeckte Heilmittel ist das heutige Naftalan.

Deshalb tauchte Naftalan in der östlichen Medizin zum ersten Mal als pflanzliches Heilmittel auf, es wurde von Badern in ihren Taschen mitgetragen und auf Märkten verkauft.

Der weltberühmte Reisende Marco Polo hat den ersten schriftlichen Bericht über die Heilwirksamkeit von Naftalan hinterlassen.

Der systematische Einsatz von Naftalan aus Aserbaidschan begann Ende des 19. Jahrhunderts. Nachdem in den 70er Jahren der Fundort des naphthenischen Öls (sogenannte „kriška nafta“, zu Dt. Rohnaphtha) bei Ivanić Grad entdeckt wurde, begann die Spezialklinik Naftalan 1989 damit, dieses heilsame Erdöl für medizinische Zwecke einzusetzen.

Diese Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien für eine verbesserte und erweiterte Funktionalität. Wenn Sie sich weiterhin auf der Webseite aufhalten, nehmen wir an, dass Sie mit der angegebenen Verwendung einverstanden sind.  Mehr Informationen »